Frau liegt schlafend im Bett.

Besser schlafen dank Mouth Taping?

Lesedauer: 4 Min.

Hast du schon einmal von Mouth Taping gehört? Diese Atemmethode kann dir helfen, deinen Schlaf zu verbessern und am nächsten Morgen ausgeruhter und energiegeladener aufzuwachen. Wie das funktioniert, verraten wir dir hier.


Inhalt

Was ist Mouth Taping?
Wie kann Mouth Taping den Schlaf verbessern?
Für wen ist Mouth Taping geeignet?
Welche Vorteile hat Mouth Taping?
Wie funktioniert Mouth Taping? 4 Tipps, wie du es richtig machst
Fazit: Mouth Taping kann Einfluss auf deine Schlafqualität haben


Was ist Mouth Taping?

In einem Interview berichtete Fußball-Star Erling Haaland von seiner Schlafroutine. Der Stürmer von Manchester City klebt sich nachts den Mund mit einem Stück Klebeband zu. Doch warum macht er das?

Bei diesem sogenannten Mouth Taping handelt es sich um eine Methode, bei der du deinen Mund beim Schlafen mit einem speziellen Klebeband verschließt. Das klingt vielleicht etwas ungewöhnlich, hat aber einen guten Grund: Wenn du durch den Mund atmest, trocknet dein Rachen aus und es kann zu Schnarchen und Atemaussetzern (Schlafapnoe) kommen. Die eingeatmete Luft gelangt außerdem "ungefiltert" in den Körper. Keime und Erreger haben es so tendenziell leichter.

Wie kann Mouth Taping den Schlaf verbessern?

Wenn du dich morgens wie gerädert fühlst, obwohl du doch eigentlich früh ins Bett gegangen bist, kann Mouth Taping bei dir möglicherweise Abhilfe schaffen.

Ein wichtiger Faktor für einen erholsamen Schlaf ist eine gute Atmung. Wenn wir schlafen, entspannen sich unsere Muskeln und unser Körper ist weniger aktiv. Das kann dazu führen, dass auch die Muskeln im Mund- und Rachenraum erschlaffen und die Atemwege blockieren.

Mouth Taping verhindert diese Blockade der Atemwege, indem es den Luftstrom durch die Nase umleitet. Der Mund bleibt geschlossen und du atmest automatisch durch die Nase. Dadurch wird die Luft befeuchtet und gereinigt, was zu einer besseren Sauerstoffversorgung führt. Dies wiederum trägt zu einem entspannteren und erholsameren Schlaf bei.

Für wen ist Mouth Taping geeignet?

Grundsätzlich kann jeder Mensch sich am Mouth Taping versuchen. Solltest du jedoch unter chronischen Atembeschwerden leiden oder allergisch auf Pflaster reagieren, solltest du die Anwendung vorher mit deinem Arzt abklären. Wenn du erkältet bist und deine Nase zu ist, solltest du warten, bis die Erkältung abgeklungen ist. Keine Sorge: im Schlaf ersticken kannst du nicht. Der natürliche Reflex deines Körpers lässt dich vorher aufwachen.

Frau liegt schlafend im Bett und trägt auf dem Mund ein Sleep Tape

Welche Vorteile hat Mouth Taping?

Das Prinzip des Mouth Taping ist einfach: Vor dem Schlafengehen wird ein spezielles Klebeband (Sleep Tape) auf den Mund geklebt, um die Mundatmung zu verhindern. Die Taping-Methode sorgt dafür, dass du ausschließlich durch deine Nase ein- und ausatmest. Dadurch bist du weniger anfällig für Erkältungen und Infektionen, da die eingeatmete Luft durch die Nase gefiltert und befeuchtet wird.

Wie funktioniert Mouth Taping? 4 Tipps, wie du es richtig machst

Für ein erfolgreiches Mouth Taping gibt es vier Schritte, die du beachten solltest:

1. Lass dir Zeit. Zunächst ist es wichtig, dass du dir bewusst bist, dass Mouth Taping eine Umstellung für deinen Körper bedeutet und nicht sofort funktionieren wird. Gib deinem Körper also Zeit, sich an das neue Atemmuster zu gewöhnen.

2. Das richtige Tape. Achte darauf, dass das verwendete Tape hypoallergen und atmungsaktiv ist, damit deine Haut nicht gereizt wird und du trotz Tape weiterhin gut atmen kannst. Herkömmliches Klebeband ist nicht für Mouth Taping geeignet! Es ist nicht für dauerhaften Kontakt auf der Haut gemacht und kann sie reizen und beim Abziehen sogar verletzen.

3. Sauberkeit. Achte darauf, dass dein Mund sauber und trocken ist, bevor du das Tape anbringst. Vermeide außerdem zu viel Speichel im Mund oder zu viel Feuchtigkeit in der Luft, da dies dazu führen kann, dass das Tape nicht richtig haftet.

Wenn du das Sleep Tape aufgeklebt hast, überprüfe, ob es fest sitzt und keine Falten oder Luftblasen aufweist. Das kannst du einfach überprüfen, indem du mit deinen Fingern über das Tape streichst und es so glättest.

4. Die richtige Vorbereitung. Trage das Tape zunächst nur einige Minuten am Tag und erhöhe die Tragedauer nach und nach. So gewöhnt sich dein Körper langsam an die neue Atemtechnik.

Beachte, dass du wahrscheinlich nicht gleich nach der ersten Nacht eine spürbare Verbesserung feststellen wirst. Das Mouth Taping braucht Zeit und Geduld. Probiere es über einige Nächte aus und achte bewusst darauf, wie du dich am nächsten Tag fühlst.

Fazit: Mouth Taping kann Einfluss auf deine Schlafqualität haben

Mouth Taping kann dir dabei helfen, die gesündere Nasenatmung zu fördern. So kann sich dein Körper entspannen und die nötige Ruhe finden. Jedoch reagiert jeder Mensch anders auf die Umstellung. Es kann ein paar Tage dauern, bis du eine spürbare Veränderung feststellst.

Es kann dir allerdings auch passieren, dass Mouth Taping überhaupt keinen Einfluss auf deine Schlafqualität oder dein Wohlbefinden hat. Wenn du dich dauerhaft müde und schlapp fühlst, liegt der Grund dafür möglicherweise woanders und du benötigst andere Therapiemethoden. In diesem Fall kann es nicht schaden, ärztliche Hilfe zurate zu ziehen.

>> Lesetipp: Vagusnerv aktivieren: 3 einfache Übungen für mehr Entspannung und Gelassenheit

Die Wirkung von Mouth Taping ist wissenschaftlich übrigens nicht erwiesen. Jedoch ist man sich in der Forschung über die Nasenatmung als "Luftaufbereiter" für den Körper weitgehend einig.

Ob Mouth Taping dazu beigetragen hat, dass Erling Haaland in 35 Spielen 36 Tore erzielen konnte, lässt sich nicht beweisen. Fakt ist jedoch: Nach einem ordentlichen Schlaf bist du am nächsten Tag konzentrierter und leistungsfähiger. Einen Versuch ist es also definitiv wert.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.